Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Mehr Dichtung als Wahrheit

In eigener Sache:

Mehr Dichtung als Wahrheit!
Viel  Versuch und Irrtum!
Alles stets im Bewußtsein:
Jedem Anfang liegt ein Zauber inne!
Und
Am Ende rundet Freude!

Ästhetische Vorschriften existieren für mich nicht. Was auf mich wirkt, wirkt.

Theodor Fontane, 1819-1898, Schriftsteller, Journalist, Kritiker

 

 

Geschichten vom Menschenfreund

 

Zerbrechlich

 

Gras nun eingeklemmt zwischen Herbst und Frühling.
Im Winter immer dünnhäutig und feinnervig.
Aber Hinweise auf ein Anderssein.
An den Halmen sichtbare Ansätze von Grün und Blütenstand.

Weihnachtskuchen essen ist keine Kunst, aber Weihnachtskuchen backen!

Geschichten vom Hausbäcker

 

 

Weihnachtskuchen mit PLUS

 

Hefegrundteig (500 g Mehl):
Dinkelmehl, Hefe, Salz, Galgant- & Bertramwurzelpulver, Vanille, Anis, Ingwer und “Speculaaskruiden van Jacob Hoog” (oder eine andere Lebkuchengewürzmischung), Buttermilch und 500 g Honig.
Der Teig sollte dickflüssig gelingen,

Der Advent hat Plätzchen und Sommerblumen.

Geschichten von Festtagen

 

 

 

Erster Advent

 

Stets mit lieben Blick
und Kinderherz,
Kaffeesatz und Wasser
ausgebracht.

Draußen im Garten:
Gelbe Riesennester,
halbwüchsig rote
und versprenkeltes Weiß.

Drinnen im Haus:
Ein kleiner Strauß
zwischen rot-grünem Kristall
und leuchtenden Augen.

Auch wenn es jetzt trüb ist, immer gibt es das Dritte in der Mitte.

Geschichten vom Hauspsychologen

 

 

Zum Jahreswechsel
hin zum Dritten!

 

1. Der Vorlauf:
Einem Menschen ist etwas wichtig.
Ein Mensch lernt aus seinen Fehlern.
Ein Mensch übernimmt Verantwortung.
Ein Mensch liebt einen Menschen.

 

2.

I castagni non fecero mai arance (Italienisches Sprichwort)

(Kastanienbäume haben noch nie Apfelsinen getragen)

 

Geschichten vom Hausbäcker

 

Begegnungen mit Kastanien

Als ich Kind war, habe ich unter einer alten Kastanien gespielt und in ihrer geerdeten Blütenpracht mit dem Zeigefinger gemalt.
Als ich etwas größer war,

Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!

Molière (Jean-Baptiste Poquelin), 1622-1673,
Dramatiker, Theaterdirektor, Schauspieler

 

 

Geschichten vom Hausphilosophen

 

 

Alle im Boot

 

Wer mag das schon:
Auffassungen, die aufeinanderprallen.
Interessen, die sich entgegenstehen.
Situationen, die zum Zerwürfnis führen.

Es ist nicht not, dass man der Sonne mit Fackeln helfe.

(Allgemeine Weisheit)

 

Geschichten vom Hausphilosophen

 

 

Ja, ich weiß …

 

Gelingt es, ein Problem
aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten,
hat das Auswirkung auf die Wahrnehmung.
Weniger Einbahnstraße.
Weniger Grau.
Mehr Bunt.
Mehr Lösung.

“Ein jeder will gern ein verständiges Weib haben, aber die Mittel des Verstandes will man ihnen nicht zulassen”.

Dorothea Christiana Erxleben (geb. Leporin), 1715 – 1762,
Mutter, Hausfrau und Ärztin

 

 

Geschichten von Hausglückwünschen

 

Dorothea Christiana Erxleben (geb. Leporin) wurde am 13. November 1715 geboren. Sie war die erste promovierte deutsche Ärztin (1754) und eine Pionierin des Frauenstudiums.

“Es ereignet sich nichts Neues. Es sind immer die selben alten Geschichten, die von immer neuen Menschen erlebt werden.”

William Faulkner, 1897 – 1962,
Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger

 

 

Geschichten vom Durchhalten

 

 

Würdigung
einer alten Geschichte!

 

Am Anfang steht ein Ereignis,
das wird zur Ursache.
Vieles dann in Gang gesetzt.
Alles hat Wirkung.

Der alte Ingwer ist der schärfste. Darum gut für’s Leben.

Foto: Kuchen vor dem Backen

Geschichten vom Hausbäcker

 

 

Ingwerkuchen
für die Wiedervereinigung!

 

 

Zutatenliste:

Hefeteig
Bio-Aprikosenkonfitüre
zwei Bio-Bananen
ca. 70 g Ingwer oder mehr (kandiert, die Verzuckerung wird mit heißem Wasser drastisch reduziert)
gesplitterte Kakaobohnen,